Kieferorthopädie
Platzhalter Home Über uns Praxisphilosophie Kieferorthopädie Funktionsstörungen Medizinische Hypnose Platzhalter
Dr. Barbara El-Kareh, Fachzahnarzt für Kieferorthopädie
Besuchen Sie uns auf Facebook

Platzhalter Praxisrundgang
Platzhalter Sprechzeiten
  News
  Links
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Platzhalter
Spange um jeden Preis? - Kieferorthopädie: Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten.
Spange um jeden Preis?
Kieferorthopädie
Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten.

Herausgeber: Stiftung Warentest
Platzhalter Platzhalter Platzhalter
 
Kinder-Kieferorthopädie: Funktionskieferorthopädische Geräte

Statt einer aktiven Zahnbewegung steht hier die Aktivierung und Steuerung der Mundbewegung durch Bewegungs- und Berührungsreize im Mittelpunkt, die zu einer Erweiterung des Mundraums und einer Neuorientierung der Bisslage „aus eigener Kraft“ führt.
Zu den klassischen funktionskieferorthopädischen Geräten zählen der Bionator nach Prof. Balters, der Aktivator und der Funktionsregler.

BionatorDer Bionator ist ein zierliches Gerät aus Draht und Kunststoff und wird lose im Mund getragen. Immer wenn das Kind schluckt, atmet, spricht oder mimische Bewegungen macht, wird er passiv mitbewegt. So werden Mundbewegungen geschult und korrigiert sowie schädliche oder krankmachende Gewohnheiten verlernt. Der Bionator ist quasi ein „Turngerät für den Mund“. Durch das Tragen werden die Funktionen von Kiefergelenk, Muskulatur, Zähnen und Wirbelsäule genau aufeinander abgestimmt. Der Bionator hat auch positive Auswirkungen auf den Körperzustand des Kindes. So bewirkt er u.a. die Optimierung des Stoffwechsels, die Streckung des Skelettsystems, die Förderung der Nasenatmung und die Lockerung von Gewebe und Muskulatur.

Der Funktionsregler verändert das Gebiss über seinen Einfluss auf die Muskulatur vom Mundvorhof aus.Beim Aktivator wird eine gesteigerte Muskeltätigkeit auf Zähne, Kieferknochen und Kiefergelenke übertragen. Die Gestaltung der Apparatur sorgt dafür, dass nach Möglichkeit nur solche Kräfte aktiviert werden, die zur Behebung der Zahnfehlstellung geeignet sind. Mit einem Aktivator können beide Kiefer genau eingestellt werden. Wie beim Bionator gibt es auch hier keine Halteklammern, so dass die Apparatur relativ locker im Mund sitzt.

Der Funktionsregler verändert das Gebiss über seinen Einfluss auf die Muskulatur vom Mundvorhof aus. Durch ausgedehnte Kunststoffflächen im Bereich von Wangen und Lippen geraten die Muskeln gezielt unter Zugspannung und regen so die im Ansatz liegenden Knochenbereiche zum Wachstum an. Das kann sowohl im Ober- wie auch im Unterkiefer erfolgen.


---

Diagnostik Therapie